Jump to Navigation
Sonnenalp Presse

Boxenstopp Sonnenalp für die weltgrößte Elektroauto-Rallye
Mit der Unterstützung von WAVE zeigt das Resort Flagge für erneuerbare Energien
 
Ofterschwang/Allgäu (Sonnenalp, im Frühsommer 2014) – Etappenziel Ofterschwang: Mit WAVE kommt am Montag, 2. Juni 2014, die größte Elektroauto-Rallye der Welt ins Allgäu und macht Station auf der Sonnenalp. Das traditionsreiche Fünf-Sterne-Resort gehört selbst zu den Vorreitern in Sachen Nachhaltigkeit und zeigt mit der Unterstützung des außergewöhnlichen Events erneut Flagge für erneuerbare Energien. WAVE steht für „World Advanced Vehicle Expedition“ und wird von Elektromobilitäts-Pionier Louis Palmer organisiert, der 2007 erstmals mit einem solarbetriebenen Auto die Erde umrundet hat. Die Rallye findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt: 80 Teams aus aller Welt legen in zehn Tagen die rund 1.600 Kilometer-Strecke von Stuttgart nach Rigi bei Luzern zurück.
 
„Wir freuen uns sehr, die Teams bei uns in Ofterschwang zu begrüßen“, sagte Sonnenalp-Chef Michael Fäßler. „Die Rallye beweist, was mit erneuerbaren Energien möglich ist, und das deckt sich mit der Philosophie unseres Hauses.“ Die Sonnenalp produziert bereits seit Anfang der 80er Jahre eigenen Strom. Mit Blockheizwerk, Sonnenenergie und Erdwärme, mit Wärmerückgewinnung, Hocheffizienzpumpen im Wasserkreislauf, LED-Technik und sinnvoller Dämmung hat das Luxushotel einen ausgefeilten Energie-Mix geschaffen und damit Maßstäbe in der bayerischen Hotellerie gesetzt.
 
E geht auch als Käfer und Rover

Ab circa 15.30 Uhr werden die WAVE-Teams zur symbolischen Zielankunft auf der Sonnenalp erwartet, wo sie einen kurzen Boxenstopp am Sportstadl einlegen. Von dort geht’s weiter zum Ofterschwanger Haus, wo die Fahrer von Sonnenalp-Direktor Michael Fäßler und Bürgermeister Alois Ried offiziell begrüßt werden. Einheimische, Gäste und Journalisten sind herzlich willkommen. Die Parade der Elektro-Mobile parkt an der Talstation des Weltcup-Express, und dort wird es viel zu sehen geben: Bei der diesjährigen WAVE-Rallye sind auch Unikate wie ein umgebauter VW-Käfer und ein Land Rover Baujahr 1963 mit dabei, ein 17-plätziger Elektrobus, 15 E-Bikes und vieles mehr, was sauber und leise elektrisch fahren kann.
 
Nachhaltigkeits-Pionier Palmer live in Ofterschwang

Ab 19 Uhr werden dann auch Rallye-Direktor Louis Palmer und Hollywood-Regisseur Chris Payne mit Vorträgen im Ofterschwanger Haus live zu erleben sein. Palmer selbst sagt zum Ziel der Rallye: „Wir wollen eine Welle ins Rollen bringen. Wir setzen auf saubere, erneuerbare Energie aus Wasser, Sonne und Wind und besuchen Städte, die sich ebenso für erneuerbare Energien einsetzen.“ Zu den Sponsoren in Ofterschwang zählen neben der Sonnenalp, die für das Abendessen der Rallye-Fahrer sorgt, auch die Allgäuer Überlandwerk GmbH, die an drei Standorten die Stromversorgung für das Aufladen der Elektrofahrzeuge sicherstellt, sowie die Oberallgäuer Gemeinde selbst. Die Freiwillige Feuerwehr und viele weitere ehrenamtliche Helfer tragen ebenfalls zum Gelingen des Events bei.
 
Weitere Informationen unter www.wavetrophy.com sowie unter www.sonnenalp.de.


List_item_image_text_2_list_2 | by Dr. Radut
Boxenstopp Sonnenalp für die weltgrößte Elektroauto-Rallye | SONNENALP Resort Spa Golf
Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.